29.05.2008 - Forenzelt I
10:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Brauchen wir sie wirklich alle?- Über Sinn und Unsinn des Artenschutz
Weltweit sind mehr als 16.000 Tiere und Pflanzen vom Aussterben bedroht. Jeden Tag sterben ca. 150 Arten aus. Wollen wir das Überleben der Artenvielfalt sichern, sind wir verpflichtet, die natürlichen Lebensräume zu erhalten und zu verbessern. Das Selbstverständnis des Artenschutzes hat sich seit der UN Konvention zur biologischen Vielfalt aus dem Jahr 1992 enorm erweitert und geht darüber hinaus, eine einzelne Art unabhängig von ihrer natürlichen Umgebung zu schützen. Ziel ist es heute, die Artenvielfalt als Ganzes zu erhalten und damit auch den Lebensraum der Arten zu schützen.
Besonders im Bereich des Artenschutzes werden der Gesellschaft leider nur begrenzte finanzielle Möglichkeiten zur Verfügung gestellt. Der Artenschutz hat immer noch nicht den Stellenwert erreicht, den er aus ethischen, sozialen, ökologischen aber auch ökonomischen Grünen verdient.
Um den Artenschutz zu stärken, gilt es u.a. einige kontroverse aber notwendige Fragen zu klären: Welche Arten und Lebensräume sollen überhaupt geschützt werden? „Brauchen wir sie wirklich alle?“ Wozu brauchen wir die Ansiedlung des Wolfes, wenn evtl. ein Mikroorganismus vom Aussterben bedroht ist, an dessen Überleben das Überleben eines gesamten Ökosystems mit all seinen Arten hängt? Oder haben wildlebende Tiere wie der Wolf auch eine soziale Funktion in unserer Gesellschaft? Vielmehr: sind wir als Menschen verpflichtet die Natur um ihrer selbst willen zu schützen?
Teilnehmer/Mitwirkend:
Lesung (30 min):
- Dr. Andreas Weber, Journalist, Philosoph und Biologie, liest aus seinem aktuellen Buch „Alles fühlt“

Gesprächsrunde mit (1,5 Stunden):
- Prof. Dr. Michael Succow, Träger des Alternativen Nobelpreises
- Prof. Dr. Josef Reichholf, Evolutionsbiologe, Zoologische Staatssammlung
- Dr. Andreas Weber, Journalist, Philosoph und Biologie
- Undine Kurth MdB, parlamentarische Geschäftsführerin und naturschutzpolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Veranstalter:
Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
11011 Berlin


Im Internet:
http://www.gruene-bundestag.de/cms/termine/dok/232/232299.ueber_sinn_und_unsinn_des_artenschutzes.html
Moderation:
Bärbel Höhn, stellvertretende Fraktionsvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Deutschen Bundestag