27.05.2008 - Forenzelt II
12:00 Uhr bis 12:30 Uhr
Flusslandschaft des Jahres 2008/09: Die Nette und Ihr Einzugsgebiet
Die Flusslandschaft des Jahres wird alle zwei Jahre von einem gemeinsamen Fachbeirat der NaturFreunde Deutschlands und des Deutschen Anglerverbandes ausgerufen. Sie will die Bevölkerung auf die ökologische, ökonomische und soziokulturelle Bedeutung der Flüsse und der entsprechenden Landschaft aufmerksam machen, Maßnahmen zur Erhaltung, zum Schutz und zur Renaturierung der Flusslandschaft initiieren, die Durchgängigkeit der Flüsse und die Wasserqualität verbessern sowie naturnahe Wander- und Erholungsgebiete fördern. Die jeweiligen Flusslandschaften werden vom Bundesumweltminister in die „Liste der offiziellen Jahresverkündigungen umweltpolitisch relevanter Aktionen“ aufgenommen.
Ausgewählte Flusslandschaft für die Jahre 2008 und 2009 ist die Nette in Rheinland-Pfalz, ein 50 Kilometer langer Fluss, der aus der Vulkaneifel in den Rhein fließt. Ausschlaggebend für die Nette war ihre Einbettung in die vulkanische Geologie der Osteifel und ihre einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Mit der Ehrung sollen vor allem auch die bereits erfolgreichen Maßnahmen zur Erhaltung und zur Renaturierung dieser Flusslandschaft und ihrer aquatischen Bedingungen gewürdigt werden.
www.flusslandschaft.naturfreunde.de

Teilnehmer/Mitwirkend:
• Eckart Kuhlwein, Fachbereichsleiter für Naturschutz, Umwelt und sanften Tourismus im Bundesvorstand der NaturFreunde Deutschlands
• Stephan Rosenzweig, Bundesanstalt für Gewässerkunde & Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Nette
Veranstalter:
NaturFreunde Deutschlands
Warschauer Str. 58a, 10243 Berlin

Im Internet:

www.naturfreunde.de


Moderation:
N.N.