29.05.2008 - Hauptbühne
11:45 Uhr bis 13:00 Uhr
Raum für Vielfalt: Schutz des Naturerbes
Die Koalitionsvereinbarung vom 11.11.2005 sieht die kostenlose Übertragung von bis zu 125.000 ha gesamtstaatlich repräsentativer Flächen aus dem Eigentum des Bundes an die Länder, die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) und Naturschutzverbände vor. Für den ersten Übertragungsprozess zur Sicherung des Nationalen Naturerbes wurden 100.000 ha Flächen ausgewählt. Die Verhandlungen zwischen dem Bund, der DBU und den Verbänden sind sehr weit fortgeschritten. Die Diskussion wird u. a. die naturschutzfachliche Bedeutung der Naturerbe-Flächen sowie konkrete Besonderheiten, Herausforderungen und Entwicklungspotentiale, insbesondere in Hinblick auf Wildnisentwicklung, Offenlandpflege und Umweltbildung, auch aus internationaler Sicht beleuchten.
Teilnehmer/Mitwirkend:
•Dr. Fritz Brickwedde, Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, DBU
•Gunther Brinkmann, Leiter der Sparte Bundesforst der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, BImA
•Dr. Heidrun Heidecke, Naturschutzkoordinatorin des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V., BUND
•WissDir Dr. Hans-Jürgen Schäfer, Bundesamt für Naturschutz
•Dr. Norbert Schäffer, Leiter der Europa-Abteilung der Royal Society for the Protection of Birds, RSPB
Veranstalter:
DBU
An der Bornau2, 49090 Osnabrück

Im Internet:
www.dbu.de
Moderation:
Jule Reimer (Deutschlandfunk)