29.05.2008 - Hauptbühne
10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
Kaviar und Krokoleder – Verbotene Mitbringsel aus dem Ausland
Cowboystiefel aus Krokoleder, Ohrringe aus Elfenbein oder gleich die in Alkohol eingelegte Kobra - wer reist, bringt sich gerne etwas mit nach Hause. Je exotischer, desto begehrter sind die Andenken aus fernen Ländern. Was viele Touristen nicht wissen: Selbst wenn der Kauf im Urlaubsland legal ist, kann es bei der Einreise nach Europa Ärger geben. 33.000 Tier- und Pflanzenarten sind über das Washingtoner Artenschutzübereinkommen geschützt, das heißt der Handel ist entweder verboten oder nur mit Genehmigung erlaubt. Und so werden hunderte von Souvenirs jedes Jahr an deutschen Flughäfen beschlagnahmt. Welche Strafen haben Touristen zu erwarten? Von welchen tierischen oder pflanzlichen Mitbringseln sollten sie besser gleich die Finger lassen? Und was müssen leidenschaftliche Sammler beim Handel über das Internet beachten? Über Artenschutz im Urlaub und verbotene Souvenirs diskutiert Eva Bahner mit Experten im heutigen Marktplatz – live auf der UN-Naturschutzkonferenz in Bonn.

Hörerfragen sind - wie immer - willkommen.
Die Nummer für das Hörertelefon lautet: 00 800 - 44 64 44 64
Die Nummer für das Faxgerät lautet: 00 800 -
Teilnehmer/Mitwirkend:
- Franz Böhmer, Bundesamt für Naturschutz, BfN
- Daniel Gebhardt sein, Zolloberinspektor vom Frankfurter Flughafen
- Volker Homes, WWF

Veranstalter:
DLF
Raderberggürtel 40, 50968 Köln

Im Internet:
-
Moderation:
Eva Bahner (Deutschlandfunk)